]
#381 Interview mit Kim Freund. Eine Erinnerung an echte Schwesternschaft und das Ur-Weibliche.

#381 Interview mit Kim Freund. Eine Erinnerung an echte Schwesternschaft und das Ur-Weibliche.

Schon seit ihrer Kindheit fühlt sich Kim Freund zur Mystik, zu weiblichen Archetypen und uralten Weisheiten hingezogen. Heute nutzt sie ihr umfangreiches Wissen darüber zusammen mit Methoden wie ThetaHealing® und dem DNA Blueprint aus dem Human Design, um Frauen dabei zu unterstützen, ihre wahre Kraft und Authentizität zu entfalten. 

Kim und ich kennen uns schon lange persönlich und sie ist eine sehr gute Freundin von mir, an deren wundervollen, erdigen, intuitiven, alles-darf-sein-Energie ich unglaublich gerne andocke.

Darum freue ich mich besonders, sie heute zu Gast zu haben und in unserem Interview darüber zu sprechen:

  • warum die Geburt ihres Sohnes für Kim ein Meilenstein in ihrem Leben war, in der sich ihre Perspektive darauf komplett gedreht hat,
  • weshalb so viel verborgene Kraft und Bedeutung in der weiblichen Intuition und im zyklischen Leben liegt,
  • wie wir uns der Herausforderung stellen können, in einer von Logik und Analyse dominierten Welt unsere eigene Weiblichkeit zu erkennen und zu leben
  • und wieso Schwesternschaft, also das Zusammentun in weiblicher Energie, für uns alle hilfreich und heilsam ist.  

Ein wundervolles Gespräch, das uns darin erinnert, was alles in uns schlummert.

Viel Spaß beim Anhören!

Links & Infos:

Wenn Du mehr zu Kim Freund und ihren Angeboten wissen möchtest, schau doch mal bei ihr auf Instagram @kim.freund_ oder auf ihrer Website www.kimfreund.de vorbei, höre in ihren Podcast “WILD FLOWER VILLAGE” rein oder komm in ihre neue Membership “WAY OF VØLVA

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

#380 Interview mit Sandra Hörmann. Wie wir lernen, jeden Moment mehr zu genießen.

#380 Interview mit Sandra Hörmann. Wie wir lernen, jeden Moment mehr zu genießen.

Sandra Hörmann ist eine erfolgreiche Female Leadership Coachin, die Frauen darin bestärkt, für sich selbst einzustehen und sich zu trauen, ihre wahre Größe und Genuss zu leben. 

Sie ist eine ganz, ganz liebe Freundin von mir, die eine besonders einzigartige Sichtweise darauf hat, ihr Leben zu entschleunigen und bestimmte Dinge zu genießen, was mir persönlich so manches Mal noch schwerfällt und wodurch wir uns wundervoll ergänzen. 

In unserem Interview sprechen wir darüber:

  • wie ihr beruflicher Weg sie zur langjährigen Führungskraft bei Amazon führte und zum Abklingen ihrer Begeisterung,
  • warum eine Netflix-Dokumentation übers Kochen ihr Schlüsselerlebnis war, um mutig aus ihrem Job auszusteigen und sich neu zu erfinden,
  • auf welcher Weise sie damals der Angst vor dem Unbekannten und dem Start in die Selbstständigkeit begegnet ist,
  • weshalb ihr die Fähigkeit des Genießens ein Stück weit mit in die Wiege gelegt wurde
  • und was wir alle tun können, um auch in hektischen oder intensiven Phasen des Lebens Genuss und Entschleunigung zu finden und zu kreieren.

 

Ein wunderschönes Gespräch, das die Tür in uns öffnet für mehr Genuss in jedem einzelnen Moment.

Viel Spaß beim Anhören!

Links & Infos:

Wenn Du mehr zu Sandra Hörmann und ihren Angeboten wissen möchtest, schau doch mal bei ihr auf Instagram @sandra.hoermann, auf LinkedIn Sandra Hörmann  oder auf ihrer Website www.femaleleadership-training.de vorbei.

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

#379 Tea-Talk mit Kristina Wichmann-Raschdorf. Wieso Streit kein Problem mehr ist und sich alle Beziehungen verbessert haben.

#379 Tea-Talk mit Kristina Wichmann-Raschdorf. Wieso Streit kein Problem mehr ist und sich alle Beziehungen verbessert haben.

Kristina Wichmann ist eine erfolgreiche, mittelständische Unternehmerin, Mutter, lebt getrennt von ihrem Mann und ist seit kurzem frisch gebackene Into Being® Coachin.

Sie ist in die Ausbildung gestartet, weil sie schon lange mal eine Coaching-Ausbildung machen wollte und hat dann so viel mehr gefunden, als sie erwartet hat.

In unserem Gespräch erzählt Kristina:

  • durch welche intensiven Prozesse sie während der Ausbildung gegangen ist,
  • wie sie erkannt hat, dass sie früher in Konflikten keine wirkliche Verantwortung übernehmen, sondern vor allem kontrollieren wollte,
  • weshalb es sich für sie mittlerweile schräg anfühlt, wenn Freundinnen bei ihr über ihren Partner, die Eltern oder Kollegen schimpfen wollen,
  • wie sie die frühere Beziehung zu ihrem Ex-Mann als unglaubliches Geschenk betrachtet kann
  • und wie durch das Lösen ihrer Konditionierung neue Menschen in ihr Leben getreten sind, die vorher schon in ihrem Feld waren, aber mit denen sie bisher nicht in Verbindung gekommen ist.

 

Ein Gespräch, in dem unglaublich viel drinsteckt und das zeigt, was möglich wird, wenn sich das Kontrollieren müssen bei uns selbst verändert.

Viel Spaß beim Anhören!

Links & Infos:

Wenn Du Dich im 1:1 mit der Into Being Methode coachen lassen möchtest, hast Du ab sofort die Möglichkeit, Dich von einer unserer ausgebildeten und zertifizierten Into Being® Coaches supporten zu lassen. Alle unsere Coaches und Infos zur 1:1 Begleitung findest Du HIER.

Deine Gedanken, Erkenntnisse oder Fragen zur Folge sind uns wichtig. Teile sie gerne über Instagram @danaschwand und @intobeing.universe oder schreib uns eine Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

#376 Tea-Talk mit Gisela Wilming. Wenn der Druck so groß wird, dass wir nicht mehr können

#376 Tea-Talk mit Gisela Wilming. Wenn der Druck so groß wird, dass wir nicht mehr können

Gisela Wilming hat viele Jahre voller Begeisterung als Pflegefachfrau gearbeitet. Doch als die Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz ihr zu viel wurden, kündigte sie und begann, ihre Vision von einem eigenen Yoga-Studio zu leben. 

Aber eine große Verletzung am Bein zwang sie zu einer längeren Pause und ihr wurde bewusst, wieerschöpft sie in Wirklichkeit war. Gisela beschloss, das Yoga-Studio aufzugeben und sich die Ruhe zu gönnen, die sie so dringend brauchte.

Dabei stieß sie auf die Into Being® Coaching-Ausbildung und erlebte eine tiefgreifende Transformation, die ihre Selbstwahrnehmung und ihren Blick auf ihr Leben radikal verändert hat.

In unserem Gespräch erzählt Gisela:

  • wie sie rückblickend die herausfordernden Stationen ihres Lebensweges aus einem anderen Perspektive betrachten kann,
  • wodurch sie zu dem Gefühl zurückgefunden hat, wieder sie selbst zu sein, und sich nicht mehr verstecken zu müssen,
  • weshalb der Wandel ihrer Innenwelt all ihre Beziehungen, selbst die zu ihren Hunden, grundlegend verändert hat,
  • und warum ihre größte Erkenntnis “Ich habe die Wahl” ihr inneres Leuchten entfacht hat. 

Ein wunderschönes, inspirierendes Gespräch, das zeigt, was möglich wird, wenn wir beginnen, 100% Verantwortung auf allen Ebenen zu leben. 

Links und Infos: 

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

Fotos: Sophie Wolter und Gisela Wilming

#375 Interview mit Dr. Janna Scharfenberg. Wie wir aufhören, uns durch unser Leben zu hetzen

#375 Interview mit Dr. Janna Scharfenberg. Wie wir aufhören, uns durch unser Leben zu hetzen


Dr. Janna Scharfenberg ist Expertin für Ayurveda und integrative Medizin und unterstützt seit vielen Jahren Menschen auf ihrem Weg in ein einfach gesundes Leben und vor allem auch in eine gesunde Arbeitswelt. 

Wir kennen uns schon lange persönlich und ich bewundere sie für die Werte und Sichtweisen, die sie verkörpert, und wie sie es schafft, für sich das Gleichgewicht zu finden zwischen ihren ganzen Rollen als Unternehmerin, Partnerin, Mama, Freundin und dem Menschsein.

In unserem Interview sprechen wir darüber:

  • warum es für Janna so wichtig ist, sich nicht durch das eigene Leben zu beeilen
  • wie es ihr gelingt, immer wieder aus ihren verschiedenen Rollen herauszutreten und sich selbst zu priorisieren,
  • weshalb sie ein Sabbatical Jahr gemacht hat und was sich dadurch bei ihr gezeigt hat. 

Ein wahnsinnig, inspirierendes Gespräch, das zeigt, was es wirklich bedeutet, sich selbst an erste Stelle zu setzen.

Links und Infos: 

Wenn Du mehr zu Dr. Janna Scharfenberg und ihren Angeboten wissen möchtest, findest Du sie hier:

Webseiten drjannascharfenberg.com  und  the-modern-ayurveda-institute.com 

Instagram: @dr_janna_scharfenberg  und @the_modern_ayurveda_institute 

Facebook: www.facebook.com/DrJannaScharfenberg/

YouTube: www.youtube.com/drjannascharfenberg

Pinterest: www.pinterest.ch/drjannascharfenberg/

Podcast: “Einfach gesund leben” bei Apple und bei Spotify

Ihr Geschenk an Dich: die kostenfreie Masterclass  „5 wirksame Gewohnheiten für eine gesunde High Performance“

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

Fotos: Sophie Wolter und Dr. Janna Scharfenberg (Alysa Aeschbacher)

#374 Frag Dana: Meine Vision für die nächsten 10 Jahre

#374 Frag Dana: Meine Vision für die nächsten 10 Jahre

Leben ist nicht planbar und dennoch haben wir alle Träume und Visionen, die uns inspirieren und nach vorne gehen lassen. Doch welche Vision – beruflich und privat – verfolge ich eigentlich, möchte Anni in der heutigen “Frag Dana”-Folge gern von mir wissen.

Es ist eine riesengroße Frage, mit der ich mich so noch nicht auseinandergesetzt habe, und gleichzeitig hat sie mich im Herzen total berührt. 

Darum hab ich da mal hin gedacht und teile mit Dir:

  • warum ich etwas kreieren möchte, das einen eigenen Magnetismus hat und von mir als Person losgelöst ist,
  • wie die Into Being® Philosophie entstanden ist und wie ich sie in die Welt bringen will
  • und wie ich als sprunghafter Geist mein Leben in vollen Zügen auskosten möchte.

Viel Spaß beim Anhören!

Links und Infos: 

Die Türen zur Bewerbung für die Into Being® Coaching-Ausbildung 2024 sind noch bis zum 15. März geöffnet. Wenn Du Deine Liebe zur Weiterentwicklung, zum Erforschen des Lebens und der Freude für andere da zu sein folgen und zu Deiner Profession machen willst, dann bewirb Dich JETZT. Im April starten wir die dritte Runde. 

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Fotos: Sophie Wolter

#373 Tea-Talk mit Angela Voß. Von der erschöpften Lehrerin zu spirituellen Einheitserfahrungen in 5 Jahren

#373 Tea-Talk mit Angela Voß. Von der erschöpften Lehrerin zu spirituellen Einheitserfahrungen in 5 Jahren

Heute habe ich Angela Voß zu Gast, eine fantastische Frau, die seit über 20 Jahren als Deutsch- und Musiklehrerin arbeitet und vor 5 Jahren mit einem krassen Burnout am Wendepunkt ihres Lebens stand. 

In unserem Gespräch erzählt sie:

  • warum ihr Körper damals beschlossen hat, so heftig die Notbremse für sie zu ziehen,
  • wie sie nach ihrer Erholungskur durch Ayurveda und Gewohnheitstraining den Weg zu mir gefunden hat und nun frisch gebackene Into Being® Trainerin ist,
  • was ihre heutige Perspektive ist auf die Dinge, die sie ins Burnout getrieben haben,
  • aus welcher Haltung heraus sie nun ihren Schülern, ihrer Familie und ihrem Alltag begegnet
  • und was das für einen magischen Unterschied in der Qualität ihres Lebens macht.

Ein wunderschönes, sehr tief philosophisches Gespräch für alle, die mit Stress, Druck, Perfektionismus und Erschöpfung zu tun haben.

Links und Infos: 

Wenn Du den Ruf in Dir spürst, die Into Being® Coaching-Methode für das eigene Leben zu nutzen, und lernen willst, andere Menschen auf diese Art und Weise zu begleiten, dann bewirb Dich JETZT für die Into Being® Coaching-Ausbildung. Im April starten wir die dritte Runde. 

Und wenn Du rausfinden willst, ob Du und die Into Being® Coaching-Ausbildung ein perfect Match seid, dann hol Dir die hier die kostenlose Aufzeichnung meiner Info-Session INTO BEING – A NEW ERA OF BEING A LIFECOACH! 

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

Fotos: Sophie Wolter

#372 Interview mit Oliver Brünner. Von der spastischen Lähmung zum Halbmarathonläufer und Speaker durch Spiritualität

#372 Interview mit Oliver Brünner. Von der spastischen Lähmung zum Halbmarathonläufer und Speaker durch Spiritualität

Oliver Brünner ist infolge eines Geburtsunfalls mit einer spastischen Tetraparese zur Welt gekommen, die ihn körperlich stark einschränkt. Doch durch innere Stärke, Hartnäckigkeit und Spiritualität hat er es geschafft, sportlich großartige Leistungen zu erbringen und beruflich sehr erfolgreich zu werden.

Für andere gilt er als das Ende ihrer Ausreden.

In unserem Interview sprechen wir darüber:

  • welche Steine Oliver durch seine Behinderung in seinen Lebensweg gelegt worden und wie er sie überwunden hat,
  • auf welche Weise die körperliche Einschränkung ihm ermöglicht hat, eine hohe Intuition zu entwickeln und seinen inneren Ruf wahrzunehmen,
  • warum er entgegen der Lehrmeinung entschieden hat, mit seiner Spastik Krafttraining im Fitnessstudio zu machen
  • und wie er immer wieder neu wählt, aus seinem jetzigen Leben etwas anderes zu kreieren als das, was sein Körper ihm augenscheinlich vorgibt. 

Ein sehr inspirierendes und spirituelles Gespräch über Herausforderungen, Grenzen, Eigenverantwortung und Erfolg!

Links und Infos: 

Wenn Du mehr zu Oliver Brünner und seinen Angeboten wissen möchtest, schau doch mal auf seiner Website https://oliverbruenner.com/ oder bei ihm auf Instagram @oliver_bruenner vorbei.

Seinen inspirierenden Vortrag vom Greator Festival 2023 “Groß träumen: Dein Leben ohne Grenzen beginnt JETZT!” findest Du hier auf Youtube.  

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

Foto: Sophie Wolter und Oliver Brünner

#356 Tea-Talk mit Jana Reineke. Nach 13 Jahren den Job gekündigt, ohne zu wissen, was kommt.

#356 Tea-Talk mit Jana Reineke. Nach 13 Jahren den Job gekündigt, ohne zu wissen, was kommt.

Jana Reineke ist eine extrovertierte, junge Frau, die zurzeit die Ausbildung zum Into Being Coach durchläuft und vor kurzem aus ihrem renommierten Job ausgestiegen ist.

Der Schritt ist ihr ganz und gar nicht leicht gefallen und sie weiß auch noch nicht, wohin ihr beruflicher Weg jetzt gehen soll. Nur eins ist sicher: Es war die richtige Entscheidung.

Im Tea-Talk sprechen wir darüber:

  • wie sie mit der erstbesten Studienwahl die Grundsteine ihrer Karriere gelegt hat,
  • dass sie 13 Jahre lang zwar gern in dem Unternehmen gearbeitet hat, aber sie sich innerlich nicht richtig an diesem Platz gefühlt hat,
  • auf welche Weise die Trennung von ihrem Mann, den Prozess der beruflichen Neuorientierung durcheinander gewirbelt hat,
  • und warum ihr die Into Being Philosophie geholfen hat, im Vertrauen endgültig zu kündigen und für sich loszugehen.

Es ist ein Gespräch, das mich sehr berührt, weil es so schön fühlbar ist, wie bei Jana die ganze Saftigkeit des Lebens wieder anfängt zu sprudeln.

Hör unbedingt rein!

Links und Infos:

Sehnst Du Dich auch danach mehr Lebendigkeit und Saftigkeit in Dein Leben zu bringen und gleichzeitig die tiefe Wahrhaftigkeit des Lebens selbst zu spüren und zu erleben?  Dann melde Dich noch bis zum 3.11. zu Alive- Taste the Richness of Life an.

Du möchtest auch wie Jana, meine Art zu coachen lernen und Deine Liebe zur Weiterentwicklung, zum Erforschen des Lebens und der Freude für andere da zu sein, zu Deiner Profession machen? Dann bewirb Dich jetzt für die Into Being Coaching-Ausbildung 2024. Im April 2024 starten wir die neue Runde. 

Entrance – The Door to everything you’ve always wanted”, meine kostenlose Masterclass Anfang Oktober, war so magisch, berührend und intensiv. Wir sind über vier verschiedene Sessions plus eine Bonus Session tief eingetaucht in die Into Being Philosophie. Wenn Du Dir die Aufzeichnungen anschauen willst, melde Dich jetzt an und ich schick Dir die Replay-Links per Mail

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

#183 Die wichtigsten Erkenntnisse aus meinem 41. Lebensjahr

#183 Die wichtigsten Erkenntnisse aus meinem 41. Lebensjahr

Ich hatte Geburtstag! Und ich teile mit Dir die wichtigsten Erkenntnisse aus meinem letzten Lebensjahr.

Ich erzähle davon

  • wie meine Panchakarma Kur in Indien mein gesamtes inneres System in Aufruhe versetzt hat
  • welche Erkenntnisse ich in Indien hatte und was das mit nicht hinterfragten Rollenbildern zu tun hatte.
  • wie wir uns als Paar und Familie nach meiner Reise neu zurechtruckeln mussten
  • wie ich mich in einer beruflichen Krise auf den Schöpferstandpunkt stellte und dabei erstaunliches über mich herausfand
  • wie ich übe, das Ruder auch mal aus der Hand zu geben
  • wie ich mein eigenes Verhalten ändern musste, um mehr und mehr den Mann zu bekommen, den ich mir eigentlich wünsche (obwohl er doch auch schon vorher da war)
  • warum es wertvoll ist, in Beziehungen nicht nur zu mäkeln über das was wir alles geben, sondern uns auch bewusst zu machen, was wir bekommen 

Hör unbedingt rein. Da ist Gold drin!

Kategorien Blog

News