Wir sind so oft genervt von Dingen in unserem Alltag. Die Kinder machen nicht das, was wir sagen, mit dem Partner ist es nicht mehr so, wie es mal war, der Job ist anstrengend, es ist nie genug Zeit oder Geld da. Wie kann es sein, dass es für viele von uns so oder so ähnlich ist?
Meiner Meinung nach ist es super wichtig das zu verstehen. Solange wir das nicht tun, sind wir Marionetten eines alten Systems. Wir sind weiter zickig, obwohl wir, als er noch nicht zu Hause war, ganz verliebt waren. Wir greifen nach der Schokolade, obwohl wir das eigentlich nicht machen wollten und wir nehmen uns ständig zu viel vor, obwohl wir es doch mittlerweile besser wissen müssten. 
Wenn wir erstmal verstehen, wie wir unser Leben erschaffen und unsere “Realität” erleben, dann haben wir erst die Chance, all diese Probleme vom Kern aus zu wandeln. Es ist möglich. 
Lerne Dich selbst besser kennen und mehr nach innen zu schauen, als die Gründe für Deine Probleme im Außen zu sehen. Wieso uns das so schwerfällt, wie Du aber einen Zugang dazu bekommen kannst, teile ich mit Dir in der aktuellen Podcast Folge “Hier ist der Ursprung und die Lösung für all Deine Probleme”.

#satnambaby
Deine Dana
 
FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Die meisten von uns wissen, was es bräuchte, damit es uns besser geht. Ein bisschen mehr Gemüse, weniger Zucker und Kaffee, mehr Schlaf und weniger Social Media. Das ist ja weder ein Geheimnis, noch Raketenphysik. Aber wie zur Hölle kriegen wir diese Dinge integriert, ohne uns den ganzen Spaß zu verderben und nur noch nach Listen und Regeln zu leben? 

Dafür gibt es tolle Ansätze aus dem Gewohnheitstraining und Perspektivwechsel aus der Selfcare Arbeit. Beides, meiner Meinung nach, Grundvoraussetzungen, damit wir die Gewohnheiten wirklich dauerhaft verändert bekommen und uns gleichzeitig freier und fitter fühlen, innerhalb der Strukturen, die wir uns erschaffen.

Hör’ mal in den aktuellen Podcast “Habit Change im Ayurveda”, ein Live-Mitschnitt aus einem Vortrag, den ich zu dem Thema gehalten habe.

#satnambaby
Deine Dana
 
FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Wir haben Großes vor, deswegen basteln wir gerade und eigentlich immer an unserer Vision. Visionboards, Sinnesfragen und große Lebenspläne sind in aller Munde. Allerdings bin ich, neben dem Spaß den ich an großen Plänen habe, davon überzeugt, dass der Schlüssel zum Glück ganz woanders liegt. Ich glaube daran, dass es nicht der Mut ist unseren Job zu kündigen oder ein Kind zu kriegen, der die Qualität unseres Lebens bestimmt, sondern der ganz alltägliche Mut uns selbst die Wahrheit zu sagen.
Der Mut, uns die Dinge, hinter den Dingen anzuschauen. Der Mut herauszufinden wieso wir so oft Dinge tun, die wir “eigentlich” nicht tun wollen. Oder Dinge nicht tun, die wir uns “eigentlich” vorgenommen haben.
Wie sich genau dieser Mut zeigt, was es dafür braucht und wie Du Deine Bereitschaft erhöhst ihn einzugehen, teile ich in der heutigen Podcast Folge “Alltäglicher Mut – der Weg zum Glück” mit Dir.

Pass auf Dich auf.
Deine Dana
 
FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Ich war das erste Mal in meinem Leben bei einer ayurvedischen Konsultation bei einer “richtigen” indischen Ärztin. Ich habe eine Puls-, Zungen- und Augendiagnose bekommen. Das erste, was sie sagte war – sie haben einen sehr schwachen Körper. 
Das ist natürlich nicht toll und doch ging mir das Herz auf. Da war sie nochmal, die Bestätigung, dass es so unfassbar wichtig ist, gut auf mich zu achten. Auch, dass es für mich als Vata normal ist, dass ich weniger leistungsfähig bin als die meisten anderen Menschen.

Wo aber bei mir die Rührungstränen flossen war, als sie dann sagte ist, dass ich ein Herz habe wie ein 4 bis 6-jähriges Kind. Ich bin bezogen auf das Leben und Menschen immer erstmal im Vertrauen und muss auch da gut auf mich achten.

Wahnsinn, was alles an meinem Puls abgelesen werden kann. Die Konsultation war im ayurvedaparkschlösschen, wo ich vier Tage zu Besuch war. Ich hatte so viele Erkenntnisse dazu, habe einiges zu mir gelernt. Wenn Du mehr hören willst, zu der Konsultation, wie das mit meiner Intuition zusammenhängt, dazu wozu man Panchakarma Kuren macht und wie sie funktionieren und was das alles mit Eichhörnchen zu tun hat, dann hör’ Dir die aktuelle Podcast Folge “Was ayurvedische Konsultation meine Intuition und Öl miteinander zu tun haben” an.

#satnam
Deine Dana
 
FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Ich liebe schwarze lange Wimpern. Und manchmal denke ich – wie oberflächlich. Aber ist das wirklich so? Wann wird das Beschäftigen mit unserem Äußeren zu einem Selbstzweck und führt uns immer mehr weg von uns selbst? Und wann können wir es vielleicht sogar als spirituelle Praxis nutzen? Was hat das ganze mit Deiner Vagina zu tun und wie bekommst Du es hin, als Frau, Mutter, Angestellte, Unternehmerin, Freundin, Tochter und Co. all diese Rollen, nicht nur unter einen Hut zu kriegen, sondern sie vielleicht sogar zu nutzen, um immer tiefer in Deinen authentischen Ausdruck zu finden.

Über all das spreche ich, in dem neuen Podcast Interview, mit Sandra von Zabiensky, Autorin, Yogalehrerin, Unternehmerin, Tantra-Verliebte, Hunde-Mama und vieles mehr. “Wie Du zu Dir und Deiner Weiblichkeit findest”. Listen in!

#satnam
Deine Dana
 
 

Unsere Links

FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Ich bin als Mutter nicht gut genug und in meinem Job nicht erfolgreich genug. Jahrelang habe ich mich damit gequält, beiden Bereichen nicht gerecht zu werden. Wenn ich mit den Kindern zusammen war, dachte ich eigentlich arbeiten zu müssen und habe mir eingeredet, ich wäre erfolgreicher, wenn ich keine Kinder hätte. Gleichzeitig habe ich während ich gearbeitet habe immer ein schlechtes Gewissen gehabt und mir vorgeworfen ich sollte mehr Zeit und vor allem qualitativ hochwertigere Zeit mit den Kindern verbringen.

Am Ende des Tages war ich erschöpft und ausgebrannt. Ich hatte das Gefühl nix und niemandem gerecht zu werden und in meinem eigenen Leben total zu kurz zu kommen. Aber es hat sich einiges geändert. Es ist nach wie vor alles andere als perfekt, aber in der aktuellen Podcast Folge, “Wie ich den Spagat zwischen Familie und Beruf hinbekomme” teile ich mit Dir, wie ich das heute handhabe, was ich an Erkenntnissen auf dem Weg hatte und wie ich heute meine Prioritäten setze.

#satnam,
Deine Dana
 

Unsere Links

FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Es ist super leicht Liebe und Vertrauen zu wählen, wenn alles gerade gut läuft. Da finde ich mich immer super spirituell. Aber was, wenn eher die Kacke am Dampfen ist. Wenn ich mich selber, meinen Partner, meinen Job oder was auch immer gerade echt doof finde. Oder was wenn ein Mensch, der mir nahesteht, stirbt, es eine Krankheitsdiagnose gibt oder es so viel Leid auf der Welt gibt. Ist es dann nicht zynisch, von Licht und Liebe zu sprechen?

Wie ich das sehe und damit gerade auch im schwierigen Situationen umgehe, teile ich mit Dir in der heutigen Podcast Folge “Was spirituell leben für mich bedeutet”.

#satnam
Deine Dana
 

Unsere Links

FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Ich komme gerade so schlecht aus dem Bett. Ich fühle mich schwer und aufgedunsen. Ich habe Wassereinlagerungen und komme nicht aus dem Quark.

Das sind die Dinge, die ich gerade immer öfter höre. It’s Kapha-Time. Wir befinden uns gerade im Frühling, auch wenn der Sommer laut ayurvedischem Kalender naht. Doch ist es so, zumindest in meinen Breitengraden, dass das Kapha noch einen starken Einfluss hat und den merken wir.

Da es vielen von Euch genauso geht, dachte ich, trage ich mal alle wichtigen und einfach umzusetzenden Infos zusammen, wie Du Dich in Schwung bringst, leichter aus dem Bett kommst und das Wasser aus dem Körper und den Schnupfen aus der Nase bekommst.

Tadaaaa, eine neue Podcast Folge. #110 Warum Du Dich gerade so müde und schwer fühlst. Hör’ mal rein.

Pass auf Dich auf.
Deine Dana
 

Unsere Links

FB Gruppe Ayurveda Lifedesign: https://bit.ly/2fyNyFA
Geld, Geld, Geld. Irgendwie wollen wir es alle haben und gleichzeitig haben die meisten das Gefühl, es ist zu wenig da. Ich bin lange an Grenzen gestoßen und war zwar fachlich erfolgreich aber finanziell hingegen wenig erfolgreich gewesen. All die ersten Jahre, in denen ich selbständig gearbeitet habe, waren sehr knapp und anstrengend.

Was die meisten von uns nicht mitbekommen ist, dass die Geld-Grenze in unseren Köpfen ist. Wie groß kannst Du denken? Was sind Deine begrenzenden Glaubenssätze bezogen auf finanziellen Erfolg, Fülle und materielle Güter? Fühlst Du Dich manchmal als Opfer von den Umständen, Deinem Arbeitgeber, dem Markt, Deinen Kindern, Deinem Partner und Co?

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir nur so erfolgreich sind, wie wir es “aushalten” können. An unseren wachsenden Ergebnissen kann ich sehen, dass wir viel gewandelt haben in all den letzten Jahren und kontinuierlich weiter wandeln.

Was ein paar meiner Grenzen waren und wie ich diese gewandelt habe, teile ich in der heutigen Podcast-Folge mit Dir. “Money Mindset oder wie Du lernst mehr in Fülle zu leben”
Ganz viel Spaß beim Hören.

#satnam
Deine Dana
 

Unsere Links

Heute spreche ich mit Stephanie Schnicke aus unserem Team darüber, wie sie Ayurveda in ihren Alltag integriert. Unverblümt erzählt sie, wie sie vor Jahren auf einer Ayurveda Kur war, damit der Körper gefälligst wieder funktioniert und mit den besten Vorsätzen nach Hause kam. Allerdings waren die alten Gewohnheiten schnell wieder da, bis sie dann anfing mit uns zu arbeiten. Sie teilt, mit welchen Gewohnheiten und wie sie angefangen hat Ayurveda in ihr volles Leben zu integrieren und vor allem wie sie es geschafft hat den hohen Anspruch immer mehr zu reduzieren.
 
Kernpunkte sind:
Die einfachsten und unaufwändigsten Gewohnheiten, die wirklich jeder integrieren kann.
Was machst Du, wenn Du weder Lust noch Zeit hast, Dir ein Frühstück zu kochen und in der Kantine zu Mittag ist. Wie kommt man als Kopfmensch raus aus dem Kopf.
 
Außerdem haben wir noch ein mega Goodie für alle Hörer dieser Podcast Folge, die schon immer mit einer Ayurvedareise geliebäugelt haben: Du bekommst 10% Rabatt auf den Gesamtreisepreis, wenn Du Deine Ayurvedareise über unseren Kooperationspartner Neue Wege Reisen buchst und bei Deiner Buchungsanfrage das Stichwort “Ichgold” angibst. Den Code kannst Du bei Deiner ersten Ayurveda-Kur Buchung noch bis Ende Juni bei Neue Wege einlösen
 
Hab einen tollen Tag,
Deine Dana
 

Unsere Links

Neue Wege Reisen www.neuewege.com

Kategorien

Podcast