Stoffwechselkurs

Bring‘ Dich und Deinen Körper ins Gleichgewicht

Bekannt aus

Hallo, ich bin Dana.

Autorin, Coach und Expertin für Ayurveda.
Meine Absicht ist, dass Du Dir ein Leben erschaffst von dem Du keinen Urlaub brauchst. Ich weiß Du bist gut genug und ich glaube daran, dass Du alles in Dir trägst was es für die Umsetzung braucht. Nein, das ist nicht immer leicht. Und ja, es lohnt sich.
Lass uns loslegen!

Ernährungscrashkurs

Kostenloser 4-teiliger Videokurs indem Du aufhörst Dir selbst im Weg zu stehen und es Dir in der Küche leichter zu machen.

Stoffwechselkurs

7 Tage für besseren Schlaf, weniger Kilos und einen Stoffwechsel im Gleichgewicht.

Hol Dir mein Buch

Dein Neuanfang mit Ayurveda

und erhalte unser Buchgeschenk kostenlos dazu. Das Geschenk ist der Audioworkshop „Change your habits, change your life“ indem Du lernst Deine Gewohnheiten dauerhaft zu verändern.
Oder erfahre das Buch live bei einem unserer Buchworkshops in Hamburg, Berlin, Köln oder München.
Was andere sagen

”Dana hat eine Gabe, Menschen zu berühren und zu bewegen”

Die Ergebnisse nach zehn Wochen sind verblüffend und waren auch von mir in der Form nicht erwartet.
Die Gruppe ist mir unglaublich ans Herz gewachsen und ich weiß, dass ich mit vielen in Kontakt bleiben werde und auch weitermachen will. Dana hat eine Gabe, Menschen zu berühren und zu bewegen, das entstandene Vertrauen ist unheimlich groß. Ich bewege mich mit Kaizen-Schritten und weiß, wenn ich die Richtung meines Weges nur um 1 Grad verändere, bin ich im Stande dazu, die ganze Welt zu sehen. 🙂

Sonja Werge

”Es fällt mir so leicht früh aufzustehen, weil meine Lebensqualität sich enorm gesteigert hat.”

Ich dachte ich wüßte schon viel über Ayurveda und war freudig überrascht, wie viel Wissen und Input mir dieses Projekt noch zu bieten hatte. Unschlagbar meine körperlichen Veränderungen, nur durch das Verändern meines Eß-/Insbettgeh- und Aufstehverhaltens. Es fällt mir so leicht früh aufzustehen, weil meine Lebensqualität sich enorm gesteigert hat. Selbst im Urlaub habe ich viele Dinge beibehalten, weil es mir so gut damit geht.

Liebe Dana vielen Dank für deine unerbittliche Empathie 🙂

Claudia Techen

”Das ICH Projekt ist wie eine Quelle aus der ich un-endlich Kraft schöpfe immer und immer wieder”

Vor dem ICH Projekt bin ich morgens meine „TO Do- Liste“ durchgegangen und bin schon gestresst aufgestanden, nach dem ICH Projekt kümmere ich mich morgens erst einmal um meinen Körper und meine Seele. Spüre sofort die Kraft die ich dadurch tanke, um dann gelassen in den Tag zu starten. Diese ME-Moments wiederhole ich dann am Tag mit bewusster Ernährung, Meditation und sportlichen Einheiten und steuere mich so mit Power durch jede Herausforderung. Das ICH-Projekt ist wie eine Quelle aus der ich un-endlich Kraft schöpfe immer und immer wieder in kleinen KAIZEN Schritten“ ohne diese ME Moments kann ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen.

DANKE DANA!

Susanne Mahrdt

”Du hast mich an meine Grenzen gebracht und darüber hinaus begleitet.”

Vitalität ist enorm gestiegen, mein Körper fühlt sich sensationell an! Ich habe deutlich abgenommen habe aber keine Waage. Abzunehmen war nicht mein Ziel, aber ich habe das Gefühl mein Körper wird wieder mehr zu dem was er natürlicherweise sein mag. Ich habe zwar immer schon allgemein gesehen recht gesund gegessen, aber aus jetziger Sicht nicht optimal für meinen Körper. Ich beobachte mittlerweile scharfsinnig welches Essen mir wann wie warum bekommt, ich kümmere mich darum, wann, wie und was ich esse. Ich koche gern wieder auch für mich alleine, weil ich merke wie gut es tut, nicht nur den Hunger zu stillen sondern mich auf allen ebenen zu nähren 🙂

Es ist schwer in Worte zu fassen… einfach machen 🙂 eine tiefgreifende Erfahrung. Danke Dana!!! Du hast mich an meine Grenzen gebracht, und darüber hinaus begleitet. Mir die Sinne geschärft, den Verstand ausgerichtet, und den Raum gehalten für Weiterentwicklung. sensationell!!!

Friederike Juliane Festge – Yogalehrerin aus Lüneburg

”Ich habe gelernt, geduldig und liebevoll mit mir zu sein..”

Ich bin sehr froh darüber, dass ich diese Investition gewagt habe. Besser konnte ich mein Geld und meine Aufmerksamkeit nicht anlegen, nämlich in mich. Ich habe gelernt, geduldig und liebevoll mit mir zu sein. Akzeptanz für meine Stärken und Schwächen. Ich habe unglaublich viel geändert und in mein Leben integriert und die Reise geht weiter

Margitt Klages – Yogalehrerin aus Hamburg

”Überhaupt habe ich vor allem morgens wieder mehr Zeit für mich! Ich liebe es!”

Viel Inspirationen, viele Ideen, Hilfestellungen, neues Wissenswertes ABER vor allem hat es mir meine Energie wieder zurück gebracht. Ich fühle mich vitaler, ich esse nicht mehr soviel emotional, ich kann besser auf mich hören, was mir gut tut und was nicht. Ich weiss wieder, was Hunger ist. Meine Verdauung ist in Schwung gekommen, ich habe kaum noch Bauchweh, Völlegfühl oder Durchfall. Das ist großartig. Ich fühle mich leichter, vitaler und vor allem gesünder. Ich bin wacher, sowohl geistig als auch körperlich. Und ich weiss, was ich nicht mehr will, in Bezug auf Essen und Ernährung u das tut so gut. Ein Bewusstsein dafür zu haben. Ich hab festgestellt, wie gut mir Meditation tut und dass ich sie nicht mehr wissen möchte. Sie verschafft mir Ruhe und Zeit für mich. Überhaupt habe ich vor allem morgens wieder mehr Zeit für mich! Ich liebe es! Danke Dana!

Anja Rathmann – Erzieherin aus Berlin

Aktuelle Blogartikel / Podcasts

Angekommen im Paradies Nach einem Nachtflug lande ich morgens in Trivandrum, der Hauptstadt von Indiens südlichstem Bundestaat Kerala und der Heimat des Ayurveda. Es ist 10:00 Uhr morgens und bereits 29 Grad als mich der Fahrer des Resorts am Flughafen in Empfang...

Als ich noch Yoga unterrichtet habe, war ich immer erstaunt von dem Vertrauen, was mir von meinen Yogaschülern entgegengebracht wurde. Ich wurde oft nach dem Kurs gefragt, nach Tipps gegen Zipperlein, zum Thema Ernährung und vieles mehr. Es scheint so, als...

Wenn ich nur besser… könnte oder besser in… wäre.
Kennst Du diesen Gedanken?

Wie oft machen wir uns runter für Dinge, in denen wir nicht besonders gut sind. Ich habe jahrelang versucht strukturierter zu sein und habe mich mit meinem kreativen Chaos verurteilt und neidisch zu allen geschaut, bei denen das mühelos klappt.

Immer wieder habe ich gedacht, ich müsste “ausdauernder” sein in allem. Also nicht nur sportlich betrachtet, sondern auch bezogen auf Belastung und Stress. Eher so wie Matthias. Der kann das viel besser wegstecken.

Bin ich aber nicht. Erst durch Ayurveda und meine spirituelle Praxis habe ich gelernt anders mit meinen Grenzen oder Schwächen umzugehen und zu erkennen, welches Potenzial in mir steckt.

Ich glaube, das geht Hand in Hand. Solange wir uns für unsere Grenzen verurteilen, können wir nicht unser volles Potenzial leben. In der aktuellen Podcast Folge zeige ich Dir, wie Du Ayurveda dafür nutzen kannst. “Ayurveda – der Shortcut zu Deinem Potenzial”.

Ich habe mich soooo oft schlecht gefühlt, weil ich gerne anders sein wollte. Ich habe mich dafür entwertet, wie ich war und neidisch zu denen geschaut, die ganz anders sind als ich. Und das hat es natürlich nicht besser gemacht. Ganz im Gegenteil.

Heute liebe ich meine Fähigkeiten und schätze meine Begrenzungen als Wegweiser, um noch mehr in meine Kraft zu finden. Sie sind wie die Bande beim Billardtisch. Sie bringen mich immer wieder dahin, wo ich eigentlich hingehöre.

#satnam Baby,
Deine Dana

“Der Job, den ich mache gefällt mir nicht, aber ich weiß auch nicht was ich sonst machen will. Keine Ahnung worin ich so richtig gut bin oder was mir wirklich Spaß machen würde.

Was ist meine Berufung, mein Potenzial, meine Bestimmung?”

Diese Frage höre ich ständig. Ich finde das total krass, weil ich glaube, dass genau das, für ein glückliches Leben super wichtig ist.

Deshalb habe ich Julia Krott interviewt. Julia ist eine unserer Teilnehmerinnen aus Tellergold und dem Ichprojekt. Sie ist mit genau der Frage: “Was will ich eigentlich machen?” zu uns gekommen und hat genau das mittlerweile herausgefunden.

Sie war in einem Job gelandet, der sie an ihre Grenzen gebracht hat und bei dem sie schnell merkte, das ist es nicht. Aber was sonst? Sie hat eine Auszeit genommen, ist gereist und wieder nach Hause gekommen. Nur um festzustellen, dass sie nicht viel weiter war als vorher.

Sie kannte Ayurveda und hatte sogar schon eine Ausbildung in dem Bereich und doch war sie hin- und hergerissen von Unsicherheiten und Gedankenkreisen.

Dann ist sie zu Tellergold gekommen und hat das nicht nur genutzt um ihre Infektanfälligkeit und ihre Verdauung auszugleichen, sondern auch um zu erkennen – Was macht mich eigentlich aus?

Sie hat herausgefunden, was ihre Stärken und Schwächen sind, woran sie Spaß hat und woran nicht. Sie hat verstanden, was ihr bisher im Weg gestanden hat und konnte sich durch diesen inneren Shift neu ausrichten.

Ein super spannendes Gespräch. Wenn Berufung oder auch Gesundheit Deine Themen sind, hör’ Dir die Folge auf jeden Fall an. Auch, wenn Du noch überlegst bei Tellergold dabei zu sein, ist dieser Podcast für Dich. Höre die Zweifel, die Julia im Voraus beschäftigt haben und was dann ihre tatsächliche Erfahrung im Kurs war.

Alle Links, die ich im Podcast erwähnt habe:
Ernährungs- und Selbstliebe Online-Kurs Tellergold
Link einfügen: https://ichgold.de/tellergold-kurs-2/

Nein, mein Körper ist nicht perfekt. Weit davon entfernt.
Und…
Doch, mein Körper ist perfekt. Und zwar jeder Zentimeter an ihm.

Ich liebe meinen Körper. Wirklich. Nicht jeden Tag gleich doll und auch nicht jeden Teil gleich intensiv. Aber ich liebe meinen Körper. Das war allerdings nicht immer so.

Was getan habe (und noch immer tue), um meinen perfekt-unperfekten Körper samt Cellulite, Falten, Speckröllchen und geringer Leistungsfähigkeit zu lieben, teile ich in der heutigen Podcast Folge mit Dir.

“Wie ich gelernt habe meine Oberschenkel zu lieben.”

Deine schiefen Zähne, Deine unrasierten Beine und Deine Oberarme, die unschön hin und her schlackern, wenn Du winkst, haben es verdient geliebt zu werden. Zumindest ein bisschen.

Daher… hör’ unbedingt rein und teile die Folge mit so vielen Menschen wie möglich.

Wir müssen aufhören uns mit den gephotoshopten Frauen in den Zeitschriften zu vergleichen und uns endlich wieder wohlfühlen in unserer Haut.

Hol‘ Dir den 1-wöchigen Stoffwechselkurs!